Krimi · Liebesroman

Liebesroman trifft Krimi – „Blutspsalm: Liebeskrimi“ von Meredith Winter

Blutpsalm: Liebeskrimi“ von Meredith Winter ist ein Liebeskrimi, welches eine schöne 51NsMBGiXkL._SX337_BO1,204,203,200_.jpgLiebesgeschichte beinhaltet, die in einen nervenzerreißenden Krimi verpackt wurde.

Klappentext

 Sommerburg – eine verschlafene 800 Seelengemeinde, irgendwo im Norden Deutschlands.
Ein Dorf, dessen Bewohner so akkurat und tadellos wie aus einer Reklame zu sein scheinen. Bis zu dem Tag an dem eine brutale Mordserie den Ort erschüttert und Jonathan, der junge Pastor, sich in eine Prostituierte verliebt. Während die männlichen Bewohner nach und nach tot mit einem Fleischermesser in der Brust aufgefunden werden, zeigen die Einwohner allmählich ihr wahres Gesicht. Und auch Jonathan muss vor seiner Gemeinde zugeben, dass er bei Weitem nicht so fromm ist, wie alle bisher geglaubt haben…

Der Liebeskrimi ist wie in dem Debütroman der Autorin „Blutroter Frost: Ladythriller“ auch in Kapitel unterteilt, die jedoch teilweise einem Journal oder Diary mit Wochentag und Datum versehen wieder ähneln. Das lässt den Leser leicht in die Geschichte eintauchen und ihn verstehen in welchem zeitlichen Intervall sich die Charaktere befinden und wie schnell bzw. langsam diese Geschichte voranschreitet. Der Perspektivwechsel sorgt zudem für ein entspanntes und lockeres Lesen, da der Leser sich besser in die Charaktere hineinversetzen kann und ihre Empfindungen und Gedanken teilweise nachvollziehen kann. Auch wenn die verschiedenen Blickwinkel sehr starke Ähnlichkeiten aufweisen, wirken die Charaktere und besonders die Charaktere der Protagonisten sehr authentisch auf mich. Der Schreibstil ist zudem auch fesselnd und fließend zugleich, wodurch die Handlungen sowohl schnell vorbeiziehen, jedoch auch an den richtigen Stellen länger verharren, was ebenfalls zu einer Vertrautheit zwischen den Lesern und den Charakteren führt.

Der Hauptfokus dieses Romans liegt auf der Liebesgeschichte zwischen dem Pastor Jonathan und der Prostituierte Marlene, während die weniger spannenden Krimiszenen im Hintergrund stehen und der Geschichte somit ein spannenderes Feeling verleihen. Jedoch finde ich persönlich, dass manche Konversationen zwischen Jonathan und Marlene auf mich unecht bzw. nicht ihrem Alter entsprechend waren.  Davon abgesehen ist der  gesamte Verlauf der Geschichte sehr unerwartet. Man merkt sofort, dass es sich in diesem Buch um einen Krimi handelt, denn es kommt viel Spannung auf  und eine erschreckende Enthüllung jagt die nächste.

 Fazit:

Meiner Meinung nach ist der Krimi „Blutpsalm: Liebeskrimi“ von Meredith Winter eine dramatische Geschichte mit einer ziemlich verwerflichen Liebesbeziehung zwischen einem Pastor und einer Edelnutte, welche mit Unvorhersehbarkeit und aufregenden Enthüllungen geschmückt ist.  Hierbei legt die Autorin diesmal ihren Fokus nicht so sehr auf Details, sondern auf das komplette Gesamtpaket. Daher kann ich dieses Buch nur jeden empfehlen, der Krimis und Liebesromane gerne liest und auf eine Mischung dieser beiden Genres gespannt ist. Ich gebe dem Roman deswegen 4,5 von 5 Sternen.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Liebesroman trifft Krimi – „Blutspsalm: Liebeskrimi“ von Meredith Winter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s